Pokal Viertelfinale TSV 1862 Radeburg - FV Gröditz 2.

Schützenfest gegen überforderte Gäste

 

In der Viertelfinalbegegnung des Kreispokales bestimmten die Zillestädter von Beginn an den Spielverlauf. Auf dem gut zu bespielenden Hartplatz versuchte man mit Flachpasskombinationen die Gröditzer Abwehr aufzumischen und das gelang teilweise auf ansehnliche Art. Wenns nicht klappte gings auch auf robusterer Weise.

So Thomas Henker in der 8. Minute, als er sich gegen vier Mann durchtankte. Beim Abschluss fehlte ihm dann allerdings die Konzentration. Dafür klappte in der 13. besser. Eine Eingabe von Erik Kraut wurde ungenügend abgewehrt und Sebastian Rothe brauchte nur noch abzustauben. Danach zog erst mal etwas Ruhe ins Spiel ein, wobei Rabu durch intelligentes Spiel von hinten heraus immer Herr des Geschehens war. Vom FV kam einfach auch zu wenig. In der 25. traf dann Jürgen Anders von der Sechszehn aus nur den Pfosten. Zwei Minuten später senkte sich ein direkter Freistoß von Andre Berndt auf den Radeburger Querbalken. In der 30. köpfte Jürgen Anders das Leder mustergültig in den Lauf von Sebastian Drabe und der hämmerte das Ding volley ins lange Eck. Drei Minuten später traf Hagen Schurig mit seinem Freistoß nur die Latte des gegnerischen Tores. In der 41. nach Missverständnis in Rabus Abwehr die erste größere Möglichkeit für die Gäste. Zählbares kam dabei nicht heraus. Nach dem Wechsel kratzte zunächst Gröditzs Keeper Patrick Linge in der 54. einen Linksschuss von Steven Paduschek aus dem Winkel. In der 60. konnte er aber auch nichts mehr machen. Ganz schnell über die Stationen Jürgen Anders, Erik Kraut kam der Ball als Flanke in die Strafraummitte wo sich Sebastian Drabe beim Kopfball die Ecke aussuchen konnte. Das war natürlich die Entscheidung. Die Gelb-Schwarzen wirbelten aber weiter und in den letzten zwölf bauten sie noch mal ihr Selbstvertrauen auf. Jürgen Anders in der 78. und 82., sowie Andre Scheiblich in der 86. und 88. gaben ihrem Affen noch mal richtig Zucker. Gröditzs Reserve fehlte an diesem Tag einfach die richtige Pokalmotivation um ein ernsthafter Gegner zu sein.

 

RaWe

   

fussballerzitate.de

Wir arbeiten jede Woche wie die Schweine, da können wir im Karneval auch mal die Sau raus lassen

Christian Beeck

   
© TSV 1862 Radeburg