Pokal Finale SG Canitz - TSV 1862 Radeburg

Finale stand unter keinem guten Stern für Rabu

 

Schon vorm Anpfiff war klar, das Rabu ohne Leistungsträger Anders antreten musste. Verletzung der Schulter im letzten Punktspiel. Im Spiel ging es dann so weiter. Gleich beim ersten gefährlichen Angriff der Zillestädter erwischte es Andre Scheiblich an der Leiste. Er konnte zwar weitermachen, aber wie er selbst sagte, nur zu 75%. Auch Sebastian Drabe kam noch in der Anfangsphase nicht ungeschoren davon. Nach einem Zusammenstoß mit dem Canitzer Torwart landete er hart auf dem Hosenboden. Bis die Zähne zusammen und machte ebenfalls weiter ohne jedoch sein volles Leistungsvermögen zu erreichen. Das Spiel selbst war wie erwartet ziemlich ausgeglichen. Canitz´s Voigt erschreckte Rabu in der 14. Minute mit einem gewaltigen Lattenkracher. In der 35. fischte dann Karsten Jentzsch mit einer Glanzparade einen Distanzschuß der Canitzer noch aus dem Winkel.

Rabu kam erst gegen Ende der ersten Halbzeit zu Möglichkeiten. Thomas Henker startete in der 40. ein tolles Solo. Wurde kurz vorm Tor abgeblockt aber die Kugel rollte Scheiblich in aussichtsreicher Position genau vor die Füße. Doch statt direkt zu schießen, stoppte er den Ball noch, dann war das Tor zu. Die beste Gelegenheit gab in der 45. Christopher Klotsche nahm eine Rechtsflanke direkt. Der Ball senkte sich als gefährlicher Heber in Richtung langer Pfosten. Dort preschte Erik Kraut heran aber irgendwie landete das Streitobjekt doch nicht im Tor. Im zweiten Abschnitt wurde es dann mehr ein Spiel Canitz gegen Jentzsch. Der trieb die Canitzer im Eins gege Eins mehrfach zur Verzweiflung. Die Ordnung in Rabus Abwehr fing langsam an zu bröckeln, zumal Michael Kotsch in der 52. verletzt auch noch ersetzt werden musste. Die einzige gute Möglichkeit gabs in der 72. Henkers Schuss nach flüssiger Kombination wurde gerade noch zur Ecke gelenkt. Die Entscheidung fiel dann in der 80. Valz wurde mit einem Diagonal- ball bedient und da trotz zweier Verteidiger auch noch Jentzsch aus seinem Kasten kam vollendete er in Torjägermanier. Die Zillestädter hatten dann im Schlussspurt nichts mehr zu zusetzen. Schade für Rabu, mit voller Kapelle und 100% iger Einsatzbereitschaft wäre hier mehr möglich gewesen, an diesem Tage aber nicht. So wird Canitz nun im Landespokal starten, viel Erfolg wünschen wir jedenfalls unserem fairen Endspielgegner.

 

RaWe

   

fussballerzitate.de

Du musst deinen Körper zwischen dich und den Ball bringen

Eidur Gudjohnsen

   
© TSV 1862 Radeburg