8. Spieltag SpG Kalkreuth/Ebersbach - SpG Radeburg/Berbisdorf/Tauscha A-Junioren

Die Radeburger A Jugend kann doch noch gewinnen!

 

Nach den zuletzt eher durchwachsenen  Leistungen und zum Teil  hohen Niederlagen, zeigten die Radeburger wieder eine deutliche Verbesserung.  Vor allem machten sie nicht den Fehler,  den Gegner  aus Kalkreuth,  zu unterschätzen.  Nach einigen Schrecksekunden legten die  Zillekicker los und machten auch in Sachen Tore  schießen  ernst. Bis zur Pause  erziehlten sie eine 4:0 Führung.  Auch im 2.Abschnitt blieben die Radeburger  diesmal  stabil  und  schraubten das  Ergebnis  kontinuierlich  nach oben. Einziger Wermutstropfen:  Ausgerechnet  ein Kalkreuther Wechselspieler ,schnappte  mit seinem Tor,  die intern ausgelobte " zu Null Kiste " vor der  Nase  weg.  Das änderte jedoch nichts am verdienten  Auswärtssieg der auch inder Höhe von 9:1 in Ordnung ist.  Der Sieg sollte nicht überbewertet werden,  jedoch den Jungs  wieder Selbstvertrauen und Auftrieb für die nächsten  Spiele zurückbringen.  Tore für Rabu: Richard Schneider/ Jonas Meissner/  Felix Rühle/ Oskar Hoyer  (2)/ Oliver  Krahn  (4)

M. Hoyer

   

fussballerzitate.de

Keiner war frei, da hab' ich die Pille einfach reingewixt (Gefragt zur Entstehung seines enscheidenden Tor´s zur Meisterschaft 1934)

Ernst Kuzorra

   
© TSV 1862 Radeburg